Der Standort Schwedt

Asklepios Klinikum Uckermark, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Leistungsspektrum

  • Diagnostik entzündlich-rheumatischer sowie degenerativer Erkrankungen (Röntgen, Myelografir, CT, MRT, Sonografie und Duplexsonografie, ENG/NLG-Untersuchungen, Labor mit spezieller Rheumaserologie, Untersuchung von Gewebsflüssigkeiten, Gewebeuntersuchungen, Knochendichtemessungen)
  • operative und nichtoperative Therapie sämtlicher rheumatischer (z.B.  Rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans, Psoriasisarthritis, Kollagenosen, Vaskulitiden) und orthopädischer (z.B. Arthrosen, Osteoporose, angeborene und erworbene Fehlstellungen, Muskel-, Sehnen- und Meniskusschäden) Krankheitsbilder sowie von Verletzungen der Bewegungsorgane
  • Einleitung und Überwachung der rheumatischen Basistherapie (konventionelle Basistherapie, Steroide, Biologika, Anti-B-Zell-Therapie), medikamentöse Osteoporosebehandlung
  • Injektionstherapie in erkrankte Gelenke inkl. Radiosynoviorthesen (Injektion radioaktiver Medikamente in entzündete Gelenke)
  • gelenkerhaltende Operationen wie z.B. offene arthoskopische Entfernung entzündeter Gelenkschleimhaut (Synovialektomien, Tenosynovialektomien)
  • Gelenkersatz mit Implantation hochmoderner zementfreier und zementierter Endoprothesen an Hüft-, Knie-, Schulter-, Sprung-, Ellenbogen- und Fingergelenken, welche überwiegend minimal-invasiv und navigiert eingebracht werden
  • Durchführung von Wechseloperationen von Endoprothesen bei Lockerung, Infektion oder Knochenbruch mit speziellen und z.T. individuell angefertigten Implantaten
  • Eingriffe im Bereich der Wirbelsäule, wie Bandscheibenoperationen, Bandscheibenprothesen, Spondylodesen, (Wirbelversteifungen), Verschraubungen im Bereich der Halswirbelsäule bei rheumatischer Instabilität
  • minimal-invasiv und multimodale Schmerztherapie bei akuten und chronischen Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule und der Extremitäten
  • Gelenkversteifungen (Arthrodesen) insbesondere im Hand-, Sprunggelenks- und Fußbereich bei schweren Zerstörungen und Instabilität, z.T. ebenfalls arthroskopisch durchgeführt
  • spezielle Hand- und Fußchirurgie
  • differenzierte Physio- und Ergotherapie

Leitungszahlen

  • pro Jahr werden in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Asklepios Klinikums Uckermark etwa 2300 stationäre und ambulante Operationen durchgeführt
  • In Zusammenarbeit mit der Praxis für Nuklearmedizin werden jährlich etwa 500 Radiosynoviorthesen durchgeführt
Link zu Rheumazentren
Link zum Vaskulitis-Register
Standortübersichtskarte
zur Standortübersicht
Asklepios Klinikum Uckermark
Asklepios Klinikum Uckermark

Kontakt

Asklepios Klinikum Uckermark
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Auguststr. 23
16303 Schwedt

Asklepios Klinikum Uckermark

Oberarzt Dr. med. Peter Rieger
Oberarzt Dr. med. Peter Rieger
Dipl.-Med. Christine Soldan
Dipl.-Med. Christine Soldan

Rheumatologisches Team:

Oberarzt Dr. med. Peter Rieger
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Orthopädische Rheumatologie, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Dipl.-Med. Christine Soldan 
Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie