Der Standort Schwedt

Asklepios Klinikum Uckermark, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Leistungsspektrum

  • Diagnostik entzündlich-rheumatischer sowie degenerativer Erkrankungen (Röntgen, Myelografir, CT, MRT, Sonografie und Duplexsonografie, ENG/NLG-Untersuchungen, Labor mit spezieller Rheumaserologie, Untersuchung von Gewebsflüssigkeiten, Gewebeuntersuchungen, Knochendichtemessungen)
  • operative und nichtoperative Therapie sämtlicher rheumatischer (z.B.  Rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans, Psoriasisarthritis, Kollagenosen, Vaskulitiden) und orthopädischer (z.B. Arthrosen, Osteoporose, angeborene und erworbene Fehlstellungen, Muskel-, Sehnen- und Meniskusschäden) Krankheitsbilder sowie von Verletzungen der Bewegungsorgane
  • Einleitung und Überwachung der rheumatischen Basistherapie (konventionelle Basistherapie, Steroide, Biologika, Anti-B-Zell-Therapie), medikamentöse Osteoporosebehandlung
  • Injektionstherapie in erkrankte Gelenke inkl. Radiosynoviorthesen (Injektion radioaktiver Medikamente in entzündete Gelenke)
  • gelenkerhaltende Operationen wie z.B. offene arthoskopische Entfernung entzündeter Gelenkschleimhaut (Synovialektomien, Tenosynovialektomien)
  • Gelenkersatz mit Implantation hochmoderner zementfreier und zementierter Endoprothesen an Hüft-, Knie-, Schulter-, Sprung-, Ellenbogen- und Fingergelenken, welche überwiegend minimal-invasiv und navigiert eingebracht werden
  • Durchführung von Wechseloperationen von Endoprothesen bei Lockerung, Infektion oder Knochenbruch mit speziellen und z.T. individuell angefertigten Implantaten
  • Eingriffe im Bereich der Wirbelsäule, wie Bandscheibenoperationen, Bandscheibenprothesen, Spondylodesen, (Wirbelversteifungen), Verschraubungen im Bereich der Halswirbelsäule bei rheumatischer Instabilität
  • minimal-invasiv und multimodale Schmerztherapie bei akuten und chronischen Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule und der Extremitäten
  • Gelenkversteifungen (Arthrodesen) insbesondere im Hand-, Sprunggelenks- und Fußbereich bei schweren Zerstörungen und Instabilität, z.T. ebenfalls arthroskopisch durchgeführt
  • spezielle Hand- und Fußchirurgie
  • differenzierte Physio- und Ergotherapie

Leitungszahlen

  • pro Jahr werden in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Asklepios Klinikums Uckermark etwa 2300 stationäre und ambulante Operationen durchgeführt
  • In Zusammenarbeit mit der Praxis für Nuklearmedizin werden jährlich etwa 500 Radiosynoviorthesen durchgeführt
Link zu Rheumazentren
Link zum Vaskulitis-Register
Standortübersichtskarte
zur Standortübersicht
Asklepios Klinikum Uckermark
Asklepios Klinikum Uckermark

Kontakt

Asklepios Klinikum Uckermark
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Auguststr. 23
16303 Schwedt

Asklepios Klinikum Uckermark

Dipl.-Med. Christine Soldan
Dipl.-Med. Christine Soldan

Rheumatologisches Team:

Oberarzt Dr. med. Peter Rieger
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Orthopädische Rheumatologie, Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Dipl.-Med. Christine Soldan 
Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie